Du willst dein Leben verändern? Wie du ganz leicht in die Handlung findest

„Wie werde ich glücklich?" Kommt dir diese Frage bekannt vor?

Geht es dir auch manchmal so, dass du in deinem Leben gerne etwas verändern möchtest, aber gar nicht so genau weiß, wie und wo du anfangen kannst?

Vielleicht spürst du schon länger, dass irgendetwas nicht stimmig ist, aber du hast überhaupt keine Ahnung, wo du genau hinschauen kannst.

 

Menschen, die irgendwie unzufrieden sind und nicht wissen, wo dieses Gefühl eigentlich her kommt, glauben ganz häufig, dass sie ihr gesamtes Leben verändern müssen, um wieder happy sein zu können. Sie glauben, dass sie ihr Leben einmal von rechts auf links und wieder zurück krempel müssen, um wieder mehr Freude und Lebenssinn zu spüren.

Das führt dazu, dass sich dieser "Veränderungsakt" riesengroß und schwer anfühlt. Schnell macht sich das Gefühl von „das schaffe ich nie" breit und bevor überhaupt die ersten Schritte unternommen werden, lässt man alles beim Alten. Der Berg ist einfach unüberwindbar hoch.

Doch das ist oftmals ein Irrglaube, 
der durch Unwissenheit entsteht.

Wenn wir nicht wissen, was uns eigentlich so unzufrieden macht, erscheint uns alles doppelt und dreifach schwer, weil wir uns handlungsunfähig fühlen.  Und dieses Gefühl von Handlungsunfähigkeit führt dazu, dass wir erst gar nicht losgehen, sondern in unserer Unzufriedenheit verweilen.

Dabei kann es ganz einfach sein. Mit ein bisschen Struktur und einer Stunde Zeit können wir schon ganz gut erkennen, wo genau es eigentlich in unserem Leben hakt.

 

Die verschiedenen Lebensbereiche

Unser Leben kann in verschiedene Lebensbereiche unterteilt werden, z.B. in die Bereiche

  • Familie
  • Liebe
  • Beruf/Karriere
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Hobby/Freizeit
  • Freundschaften
  • etc.

Vielleicht magst du hier mal genauer hinschauen, in welchen Bereichen du dich erfüllt fühlst und in welchen Bereichen definitiv noch viel mehr Luft nach oben da ist.

Es ist völlig normal, dass wir in den verschiedenen Lebensbereichen unterschiedlich zufrieden sind. Und das kann man jetzt natürlich so hin nehmen, denn „schließlich kann man nicht alles haben". Oder wir tun aktiv etwas dafür, damit wir auch in den Lebensbereichen mehr Erfüllung und Freude finden, die aktuell nicht so rund laufen.

Wofür entscheidest du dich?

 

Die Kraft eines einzelnen Lebensbereiches

Wie ich oben schon erwähnte, fühlen wir uns nicht in allen Lebensbereichen gleich erfüllt  (was ja nicht heißt, dass wir nicht etwas dagegen tun können ;-))

Wusstest du, dass nur ein einzelner Bereich in unserem Leben massive Auswirkungen auf die anderen Bereiche haben kann?

Mal angenommen, im Beruf bist du sehr, sehr unzufrieden. Vielleicht hast du große Probleme mit dem Chef oder du bist selbstständig, baust dein eigenes Business auf und es läuft nicht so, wie du es dir wünschst.

Dann kann es passieren, dass deine Unzufriedenheit so enorm groß wird, dass sich das auf alle anderen Bereiche auswirkt. Durch deine Unzufriedenheit im Job

  • geht dir dein Partner auf die Nerven (Partnerschaft)
  • hast du keine Lust mehr auf Freizeit-Aktivitäten (Hobby/Freundschaften)
  • fühlst du dich matt, antriebslos und müde (Gesundheit)
  • und das Geld fließt auch nicht so, wie du es gerne hättest (Finanzen).

Wenn du in diesem Falle nicht aufspürst, WO genau deine Unzufriedenheit her kommt, dann kann es passieren, dass du eben glaubst:

„Mein ganzes Leben ist absoluter Mist!"

Dabei ist es "nur" dein Job, der sich negativ auf alles andere in deinem Leben auswirkt.

(Umgekehrt geht es natürlich genauso. Es ist möglich, dass du in einem Lebensbereich so eine enorme Erfüllung findest, dass dieser Bereich Einfluss auf alle anderen Lebensbereiche hat.)

 

Finde heraus, was genau dich unglücklich macht

Wenn du deine verschiedenen Lebensbereiche analysierst, dann kannst du oftmals recht schnell herausfinden, wo es klemmt. Dann wird es konkret und du erkennst, dass du dich auf zunächst einen Lebensbereich konzentrieren kannst, wenn du eine Veränderung anstrebst. Das kann dann der Bereich sein, der dich aktuell am meisten schmerzt.

Überlege dir

  • Wie kann ich diesen Bereich verändern?
  • Was kann ich konkret tun?
  • Welche ersten Schritte kann ich gehen, um mich in diesem Bereich wohler zu fühlen?

Und dann gehe los. Werde aktiv. Gehe in die Handlung. (Somit löst sich übrigens die gefühlte Handlungsunfähigkeit auf und du bekommst wieder mehr Kraft und Energie)

Und wenn du die ersten Schritte getan hast, beobachte, wie sich dein neues Handeln auf die anderen Bereiche auswirkt (vor allem auf die, in denen du auch nicht ganz so zufrieden bist.)

 

Du bist die Schöpferin deines Lebens

Du kreierst und gestaltest dein Leben.
Du entscheidest, wie du mit gewissen Dingen umgehst.
Und du kannst Veränderung bewirken.

Viel leichter ist das, wenn du weißt,

  • was du verändern kannst,
  • wo du anfangen kannst,
  • wie die ersten Schritte aussehen können.

Hole dir dazu gerne mein kostenfreies Selbstcoaching-Tool, das ich für dich erstellt habe.

Hier findest du 3 pdf-Dateien, dir dich genau bei den hier genannten Schritten unterstützen.

Hier bekommst du mehr Infos zu diesem kostenfreien Tool

 

Und du?

Welche Erkenntnisse hast du im Bezug auf deine verschiedenen Lebensbereiche?
Schreib mir gerne in die Kommentare. Darüber freue ich mich sehr.

Deine Sabine

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.